Die „berge“ von Nils Holger Moormann ist alles andere als normal. Das ist ja das Schöne. 

Sie ist eine Herberge der besonderen Art und bietet 16 individuelle Quartiere, von denen jedes sein eigenes Signet hat. berge ist ein Projekt irgendwo zwischen Herberge und Tagungsort. Die Kombi­na­tion aus höchstem Design­­anspruch und bayerischem Charme lässt die Fangemeinde jedes Jahr größer werden.

Das denkmalgeschützte Haus erhielt Nils Holger Moormann als Beigabe zu einem Grundstücks­­erwerb. Um es vor dem endgültigen Verfall zu bewahren, musste es renoviert werden. Also wurde das Haus, dessen Spuren sich bis in das Jahr 1671 zurückverfolgen lassen, in der für Moormann typischen, geradlinigen Art sorgfältig umgebaut.

Großzügige Räume, natürliche Materialien und der Kontrast zwischen historischer Substanz und modernem, reduziertem Design prägen die Innengestaltung. Schritt für Schritt wurden die historischen Strukturen, sofern es sie noch gab, erkundet und freigelegt. Dabei sollte so viel wie möglich erhalten werden. Seit dem Startschuss des Projekts berge im Jahr 2006 tüftelt Nils Holger Moormann mit Team und Handwerkern an jeder Wohnung und an jedem Detail.

Weitere Informationen zur Moormann-berge im Chiemgau:
www.moormann-berge.de